Suchfunktion

Medieninformation im Verfahren gegen ehemalige Porsche-Vorstände

Datum: 29.09.2015

Kurzbeschreibung: Sieben weitere Sitzplätze für nicht akkreditierte Medienvertreter /
Journalisten im Verfahren gegen ehemalige Porsche-Vorstände

Auf Grund des großen Andrangs im Akkreditierungsverfahren von Medienvertretern für die am 22. Oktober 2015 um 9.00 Uhr im Sitzungssaal 1 des Landgerichts Stuttgart, 70182 Stuttgart, Olgastraße 2, beginnende Hauptverhandlung gegen zwei Angeklagte wegen des Vorwurfs der informationsgestützten Marktmanipulation (Az. 13 KLs 159 Js 69207/09) hat der Vorsitzende der 13. Strafkammer die Verfügung zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung gemäß § 176 Gerichtsverfassungsgesetz vom 09.09.2015 wie folgt ergänzt:

Für Medienvertreter/Journalisten sind nach Maßgabe der Verfügung vom 09.09.2015 im Sitzungssaal 1 insgesamt 30 Plätze reserviert und als solche gekennzeichnet.

Aufgrund des großen Andrangs im Akkreditierungsverfahren werden für nicht akkreditierte Medienvertreter/Journalisten insgesamt sieben weitere Sitzplätze freigehalten, die in der Reihenfolge ihres Eintreffens eingenommen werden können. Jedes Medienorgan (Sender, Sendeanstalt, Zeitung, Zeitschrift, Agentur usw.) hat weiterhin zunächst nur Anspruch auf einen Sitzplatz. Wird einer dieser Sitzplätze nicht spätestens 10 Minuten vor Sitzungsbeginn oder unmittelbar nach einer Sitzungspause von einem nicht akkreditierten Medienvertreter/Journalisten eingenommen, wird er für andere Medienvertreter/Journalisten, im Übrigen für wartende Zuhörer freigegeben.

Die Verfügung vom 09.09.2015 bleibt im Übrigen unberührt.

 

Elena Gihr, zweite Mediensprecherin in Strafsachen

Fußleiste